Locky & Co. – Wie kann man sich gegen Trojaner wehren?

Seit knapp drei Wochen trietzt der Verschlüsselungstrojaner „Locky“ Computernutzer. Locky verschlüsselt die Dateien auf dem befallenen Computer, der User muss dann Geld dafür bezahlen, um die Software zu erhalten, mit dem die Dateien wieder entsperrt werden können. Das Geld geht direkt an seine Verwender, die Erpresser aus dem Internet.

Aktuell scheint Locky wohl hauptsächlich über E-Mails verbreitet zu werden, die vorgeblich von einem Anbieter von Internet-Telefonie kommen. Eine Zip-Datei im Anhang enthält den Trojaner. Wird die Datei von einem unvorsichtigen Computernutzer gespeichert und entpackt, installiert sich Locky auf dem Rechner, verschlüsselt die Daten und zeigt dann den Erpresserbrief an. Für die Software zur Entschlüsselung müssen die Erpressungsopfer aktuell 0,5 Bitcoin zahlen, umgerechnet knapp 200 Euro. Ähnlich geht auch der Trojaner TeslaCrypt vor.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) rät generell davon ab, sich solchen Erpressungsversuchen zu beugen, schon weil die Zahlung keinesfalls eine Garantie dafür ist, dass die Erpresser die Dateien entschlüsseln. Betroffene User sollen vielmehr den Erpresserbrief abfotografieren und bei der Polizei Anzeige erstatten.

Um was es geht: Kryptotrojaner wie Locky und TeslaCrypt
Wie sie auf den Rechner kommen: E-Mail-Anhänge, aber auch über Websites
Was sie machen: Dateien auf den befallenen Rechnern verschlüsseln
Was sie wollen: Geld für die Entschlüsselungs-Software
Wie man sich wehren kann: Schlecht.Das BSI rät Betroffenen, auf jeden Fall Anzeige zu erstatten. Gelegentlich gibt es für ältere Versionen der Trojaner Decoder-Tools, so dass man auch ohne Lösegeldzahlung die Daten entschlüsseln kann. Die Kriminellen ändern die Trojaner aber schnell und häufig, so dass geknackte Versionen bald durch neue ersetzt werden.
Wie man sich schützen kann:

Mit aktueller Software Sicherheitslücken vermeiden (Browser, Office-Anwendungen, Flash-Player etc.)

Mit regelmäßigen Backups Datenverluste vermeiden (externe Datenträger, die nicht dauerhaft mit dem PC verbunden sind)

Auch an Sicherheitslücken bei Smartphones und Tablets denken

Wirksame, aktuelle Sicherheitssoftware (Firewall, Virenscanner etc.) installieren und auf dem neuesten Stand halten

Wegen der schnellen „Mutationen“ des Trojaners können normale Virenscanner die Bedrohung nicht immer rechtzeitig erkennen. Hier hilft eine Firewall mit UTM, die beim Filtern von E-Mails und Internetdateien hilft und verdächtige Programme abwehren kann.

Unser Partner Securepoint hat Empfehlungen für die Einstellung der Securepoint-UTM-Firewall zusammengestellt. Darin erfahren Sie, wie Office-Dokumente gefiltert werden können, in denen sich die Trojaner aktuell besonders gerne verstecken. Locky und seine Kollegen können so wirksam aus E-Mails und http-Anfragen herausgefiltert werden.

Die Übersicht über die Einstellungsschritte können Sie sich als pdf von dieser Seite herunterladen:
http://www.securepoint.de/news/details/securepoint-utm-firewall-howto-filterung-von-office-dokumenten.html

Unseren Kunden stehen wir bei allen Fragen rund um die Computersicherheit natürlich gerne mit Rat und Tat – und den passenden Produkten – zur Verfügung.

Informationen des BSI zum Schutz vor Trojanern: https://www.bsi.bund.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/Presse2016/Krypto-Trojaner_22022016.html

Auf Goldkurs mit ESET

Überraschung und Freunde über ESET Verlosung

ESET ist unser verlässlicher Partner in Sachen Sicherheit, Antivirus und Datenschutz. Der Virenscanner passt sich dem Nutzerverhalten an und arbeitet dann mehr, wenn wir weniger arbeiten. Diese Eigenschaften haben uns von lachenmair.info überzeugt Partner von ESET zu werden. Dieses Jahr bereitet uns die Partnerschaft viel Freude:

Wir nehmen an einer geheimen Verlosung teil. Promt gewinnen wir überraschenderweise ein Grill-Paket.

ESET Grill-Paket

Im Oktober erlangten wir den ESET-Goldpartnerstatus.

ESET-Goldpartner-Siegel

Zur Feier geben wir 10% Rabatt auf alle bis 30.11.2014 gekauften Lizenzen.

Folgende Produkte sind inbegriffen:

Also schnell entscheiden und GLEICH BESTELLEN und den Code „Goldkurs“ verwenden!

Viele unserer Kunden vertrauen bereits auf diese Antiviren-Lösung. Die Vorteile von ESET AntiVirus und SmartSecurity sind: Zuverlässiges Abwehren bekannter Bedrohungen, Proaktives Erkennen neuer, unbekannter Gefahren, Weniger Fehlalarme als Konkurrenzprodukte, Ressourcenschonendes, leises Arbeiten.

Wir bedanken uns bei all unseren Kunden für ihr Vertrauen!

Auf unserem KONTAKTFORMULAR können Sie unsere Antiviren-Produkte direkt bestellen (Code Goldkurs).

* Angebot gilt nur für die Erstbestellung einer Lizenz. Lizenzerweiterungen und -verlängerungen sind von dieser Aktion ausgeschlossen.
* Angebot freibleibend.
Reiner Virenscanner oder mit Firewall? Server und Clients? Exchange-Server? Viele Szenarien die wir mit einer einizigen Antiviren-Lösung abdecken können. Denn mit lachenmair.info sind auch Sie auf der sicheren Seite. Sie haben bereits einen anderen Anbieter in Ihrem Unternehmen? Kein Problem – ein Umstieg ist problemlos möglich, gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot. Auch für Privatpersonen mit nur einem Gerät bieten wir Ihnen attraktive Preise. Sie suchen eine Lösung für mobile Geräte – auch hier sind wir Ihr starker Partner.
Sie sind Gamer? Wollen Sie auf einen Virenschutz nicht verzichten? Dann testen Sie ESET! Denn gerade Gamer haben uns bestätigt, dass die Produkte im Hintergrund ausgeführt werden. Dadurch wird der Spielfluss nicht blockiert.

Shortcuts mit der Windowstaste sind ein Schlüssel zur einfachen Nutzung von Windows 8

pro_windowsDer Übergang von Windows 7 auf Windows 8 hat viele Nutzer aus der Bahn geworfen. Alteingesessene Muster der Bedienung, wie die Navigation über den Startbutton, wurden von Grund auf verändert. Sogar das Herunterfahren des Rechners wird zu Herausforderung. Ein Schlüssel zur einfachen und schnellen Bedienung eines Windows 8- Systems sind Shortcuts. Bei manchen Nutzern haben sich sicherlich bereits die beliebten Shortcuts wie Strg+C für das Kopieren eines Bereiches in die Zwischenablage, Strg+V für das Einfügen des Textes aus der Zwischenablage, Strg+A für das Markieren des gesamten Textes und Strg+Z für das Rückggängigmachen eines Arbeitsschrittes eingebürgert. Mit Windows 8 findet nun der Startbutton bzw. Windowstaste (Win) verstärkt Verwendung. Diese Tabelle bringt Einblick in die wichtigsten Funktionen der Shortcuts für eine schnelle Bedienung von Windows 8.

 

Shortcuts mit der Windowstaste

 

Shortcut Ergebnis Mausbedienung Touchpad
Windowstaste Startseite öffnen (bzw. letzte Anwendung öffnen, wenn man auf der Startseite ist) Maus ins linke Eck bewegen und klicken
(ab Windows 8.1)
Von der rechten Ecke nach innen streichen –> Start
Windowstaste+D Desktop öffnen Desktopsymbol anklicken Startseite, Desktopsymbol
Windowstaste+E Explorer öffnen Explorersymbol anklicken Startseite, Explorersymbol
Windowstaste+ Suchtext schreiben Nach Anwendungen suchen (ab 8.1 Suche über das komplette System) Maus nach rechts unten ziehen -> Suche Von der rechten Ecke nach innen streichen –> Suche
Windowstaste+ L Computer sperren Startseite, Nutzer, sperren Startseite, Nutzer, sperren
Windowstaste+ C Charms (auf der rechten Seite) öffnen Maus nach rechts ziehen, dann nach unten Von der rechten Ecke nach innen streichen
Windowstaste+ F Suche öffnen Desktopsymbol anklicken Von der rechten Ecke nach innen streichen –> Suche
Windowstaste+ R öffnet das Ausführen-Fenster Rechtsklick auf Windowssymbol,
Ausführen klicken
Ctrl + – Zoom kleiner Ctrl + Mausrad nach unten bewegen Zwei Finger zusammenziehen
Ctrl + = Zoom zurückstellen
Ctrl + + Zoom größer Ctrl + Mausrad nach oben bewegen Zwei Finger auseinanderziehen
Alt + Tab (wiederholt) Zwischen den Anwendungen wechseln (bei loslassen) Auf der Unteren Leiste die gewünschte
App suchen
Auf der Unteren Leiste die gewünschte App suchen
Strg + Alt + Entf Zugang zu: Sperren, Benutzer wechseln, Abmelden,
Kennwort ändern, Task Manager starten
Maus nach rechts unten ziehen -> Einstellungen Von der rechten Ecke nach innen streichen –> Einstellungen
Alt + F4 Aktive Anwendung schließen. Zum Herunterfahren des Rechners wiederholt
Alt + F4 klicken. Dies bewirkt das Schließen aller aktiven anwenden und beim
letzen Mal das Herunterfahren des Systems.
Von der oberen Ecke ganz nach unten Streichen

 

Extratipp:
Das Motiv oben links auf der Startseite wird geöffnet, wenn man auf Enter drückt. Legt man also seine Hauptanwendung auf diese Position, kann man diese schnell öffnen, in dem man die Windowstaste drückt und dann Enter.

 

25 Jahre ESET – Wir gratulieren!

Wir dürfen unserem Partner für Virenschutz gratulieren. Seit mehr als 25 Jahren ist ESET einer der führenden Antivirenhersteller weltweit. Wie alles begann…

Weiter zu ESET Smart Security 6 HIER KLICKEN

Der neue Diebstahlschutz der ESET Mobile Security für Android-Smartphones

Mit der neuesten Version von ESET Mobile Security können Android-Nutzer ihr verloren gegangenes oder gestohlenes Endgerät einfach über die nutzerfreundliche Website my.eset.com verfolgen. Die Premiumfunktionen können Nutzer von ESET Mobile Security optional abonnieren, während die Basisversion kostenfrei bleibt.

 

ESET Anti-Theft erkennt potenziell gefährliche Situationen und startet Präventivmaßnahmen, um das Mobilgerät später leichter wiederfinden zu können. Sobald der Akku fast aufgebraucht ist, sendet eine der neuen Premium-Funktionen den letzten Standort des Smartphones oder Tablets an das passwortgeschützte Nutzerkonto auf my.eset.com. Außerdem werden Fotos mit den Kameras auf Vorder- und Rückseite des Gerätes gemacht, falls die SIM-Karte unautorisiert gewechselt wurde oder die PIN-Nummer oder das Entsperrmuster mehrfach falsch eingegeben wurden. Auch nach dem Verlust kann der User über my.eset.com weiterhin aus der Ferne auf alle Anti-Theft-Funktionen zugreifen und notfalls seine privaten Daten sicher löschen.

 

„Heute werden mobile Endgeräte für alle Arten der persönlichen und professionellen Kommunikation genutzt. User speichern darauf wichtige Daten und selbst Bankgeschäfte werden über Smartphones und Tablets getätigt. Neben dem Schreck, den ein verlorenes oder gestohlenes Gerät nach sich zieht, kann also zusätzlich eine Menge von sensiblen Daten gefährdet sein“, sagt Ignacio Sbampato, Chief Sales & Marketing Officer bei ESET. „Unsere Kunden haben sich eine einfache und effiziente Methode gewünscht, mit der sie ihre mobilen Helfer schnell wiederfinden können. Daher sind wir stolz, die neue und verbesserte Version der ESET Mobile Security und die zusätzlichen Premium-Features zu präsentieren.“

 

ESET Mobile Security gibt Nutzern mehrere Sicherheitsfunktionen an die Hand, mit denen die Android-Benutzung deutlich verbessert wird. Die kostenlose Variante beinhaltet den Basisschutz – darunter fallen die Basisfunktionen von Anti-Theft und Scans des gesamten Gerätes sowie der Downloads und Apps. Alle Premiumfunktionen können durch die Aktivierung der 30-Tage-Testversion oder durch den Kauf der Premiumlizenz freigeschaltet werden. Die Premiumversion beinhaltet geplante Scans, Scans während dem Ladeprozess, die erweiterten Anti-Theft-Funktionen – inklusive der Integration von my.eset.com – sowie SMS- & Anruf-Filter und Anwendungsaudits.

 

Neue Funktionen von ESET Anti-Theft und my.eset.com:

 

Integration in das Web-Interface von my.eset.com von Android-Geräten und Windows-Notebooks, die von ESET Smart Security geschützt werden.

 

SIM-Kartenvergleich – Der Nutzer wird benachrichtigt, wenn eine nicht autorisierte SIM-Karte in sein Endgerät eingesetzt wird.

 

Standortbestimmung – Die Anti-Theft-Funktion kann online verwaltet werden. Auf my.eset.com kann der Nutzer sein Gerät als vermisst melden. In Echtzeit wird dann auf einer Karte der Standort dargestellt.

 

„Verdächtig“-Status – Anti-Theft markiert ein Smartphone oder Tablet als verdächtig, wenn ein unautorisierter SIM-Kartenwechsel stattgefunden hat, die falsche PIN-Nummer eingegeben oder das falsche Entsperrmuster gezeichnet wurde.

 

Schnappschüsse – Wenn das Gerät vermisst wird, werden automatisch und regelmäßig Fotos mit den Kameras auf Vorder- und Rückseite gemacht und an das Nutzerkonto auf my.eset.com geschickt.

 

Bildschirmnachricht – Dem potenziellen Finder des verlorenen Gerätes wird eine benutzerdefinierte Nachricht auf dem Bildschirm angezeigt.

 

Niedrige Akkuladung – Ist der Akku des Smartphones oder Tablets beinahe aufgebraucht, wird die aktuelle Position an my.eset.com geschickt.

 

Details zu IP-Adressen – Eine Auflistung der IP-Adressen, mit denen das Gerät verbunden war, werden dem Nutzer zur Verfügung gestellt, sobald es als vermisst markiert wurde.
Mehr Info bei ESET

ESET Antivirus