Entries by

Neue Zertifikate von Peter Faxe Lachenmair

Weiterbildung und konstanztes Lernen ist ein wichtiges Thema für uns bei lachenmair.info. Die ruhige Sommerzeit hat Peter Faxe Lachenmair für Weiterbildung und Qualifikationen genutzt. Peter hat den Fokus auf IT Security Themen gesetzt. So hat er in diesem Jahr sich bereits erfolgreich als ESET Enterprise Inspector Certified Deployment Specialist zertifiziert. Diese Endpoint Detection and Response […]

ESET warnt vor Trojanern auf USB-Sticks

Ein besonders findiger Trojaner versteckt sich momentan auf USB-Sticks. Er schleust sich auf den USB-Sticks in die portablen Versionen von Anwendungen wie etwa Firefox oder TrueCrypt ein und schafft es so, zusammen mit diesen Anwendungen gestartet zu werden. Dann macht er sich ans Werk und stiehlt Daten. Wie der Malware-Analyst Tomáš Gardoň im Blog unseres […]

Sicherheitslücke Badlock

Stefan Metzmacher, einer der Entwickler der Software Samba, hat im eigenen Produkt (einer Alternative zum Windows-Fileserver) eine Sicherheitslücke entdeckt, die auch Windows betrifft. Dabei handelt es sich um einen Bug namens „Badlock“. Das Samba-Team und Microsoft werden am 12. April entsprechende Sicherheits-Updates bereitstellen. Badlock betrifft grundlegende Funktionen, und damit die Entwickler es Hackern nicht noch […]

lachenmair.info und Wittelsbacher Land e. V.

Seit Dezember 2015 darf lachenmair.info das Herkunftszeichen „Wittelsbacher Land“ führen. Das gestattet der Verein Wittelsbacher Land e.V. Mitgliedern, welche  aus der Region Aichach-Friedberg stammen. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Region Wittelsbacher Land nach außen zu präsentieren und die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Hersteller von Produkten und den Dienstleister aus […]

Locky & Co. – Wie kann man sich gegen Trojaner wehren?

Seit knapp drei Wochen trietzt der Verschlüsselungstrojaner „Locky“ Computernutzer. Locky verschlüsselt die Dateien auf dem befallenen Computer, der User muss dann Geld dafür bezahlen, um die Software zu erhalten, mit dem die Dateien wieder entsperrt werden können. Das Geld geht direkt an seine Verwender, die Erpresser aus dem Internet. Aktuell scheint Locky wohl hauptsächlich über […]